Menu

Carl Jacobsens Brevarkiv

1917-11-28

Afsender

Alfred Gold

Modtager

Helge Jacobsen

Dokumentindhold

Gold skriver, at prisen for Gauguins liljebillede er lavere end først antaget. Han havde læst et tal forkert, så i stedet for 26.000 mark er prisen kun 20.000 mark.

Transskription

Sortedams Doss. 45
Nora 3686
28. Nov. 1917

Sehr geehrter Herr Direktor!

Wegen des Lillienbildes von Gauguin habe ich an den Besitzer telegraphiert und seine Antwort bekommen. Grosse Überraschung: Das Bild ist noch billiger. Es kostet nun 20000 (zwanzigtausend) Mark. Das Versehen, dass mir zum ersten Male in dieser Form passiert ist, entstand dadurch, dass der Preis mir ursprünglich nur in Ziffern angegeben war und die erste

Null absolut mit eine 6 zu verwechseln.

Jetz wo der Preis in Worten telegrafiert wurde, klärt sich der Irrtum auf.
Zur Entschuldigung dieses Zwischenfalls möchte ich Ihnen mitteilen, dass der Irrtum auf alle Fälle korrigiert worden wäre, da ich bei jedem Verkauf den Besitzer erst noch einmal den Preis wiederholen lasse.
Nun scheint mir das Bild

so ausserordentlich billig zu sein, dass Sie es vielleicht am liebsten sofort kaufen werden. Der Besitzer telegrafiert mir, dass er es nicht reservieren kann, da er eine Reihe von Anfragen darüber bekommen hat und das Bild sehr rasch verkauft sein kann.

Die Photographie lege ich Ihnen noch einmal bei.
Mit der bitte um Ihre freundliche Äusserung bin ich, verehrter Herr Direktor, Ihr Ergebener
Alf. Gold

73x91,5 cm

Fakta

Brev

Tysk

København
København

Ny Carlsbergfondets Arkiv