Menu

Carl Jacobsens Brevarkiv

1884

Afsender

Carl Jacobsen

Modtager

Karl Baedeker

Dokumentindhold

CJ skriver til det kendte tyske rejsebogforlag Karl Baedeker om Carlsberg Bryggerierne og Glyptoteket og giver anvisninger på, hvordan man kommer dertil.

Transskription

Herrn Karl Baedeker
Leipzig.

Die Brauereien Carlsberg sind seit zwei Jahren in zwei separate Geschäfte und zwei separate Eigenthümer getrennt worden jedes mit seinem Namen Gammel Carlsberg und Ny Carlsberg.
Gammel (Alt) Carlsberg gehört meinem Vater und nimmt den südlichen Theil bei der niedergelegten Eisenbahnlinie ein.
Ny Carlsberg gehört mir und liegt wie sie ganz richtig vermuthen zwischen Alt Carlsberg und "Søndermarken".
Das Wohnhaus in Ny Carlsberg wo die Glyptothek ist hatte

vormals der Name Gamle Bakkegaard, der man gewöhnlich noch auf den Karten findet [her tegning]

Man gelangt am besten nach Ny Carlsberg entweder mit Drosche Taxt 1 Krone von dem inneren Stadttheil da Ny Carlsberg noch innenhalb der Droschenbezirkes liegt oder mit Tramway Linie (Sorte Hest) 10 Øre von Tivoli 20 Øre von der inneren Stadt. Wagen jede 10 Minuten.
Der Valby Omnibus passiert hin und her einmal in der Stunde.
Den Reisenden und Fachmänner wird immer Eintritt gestattet zu jeder Zeit.
Da ich nicht erinnere ob ich Ihnen die neue Ausgabe meiner Cataloge gesandt habe nehme ich mir die Freiheit dasselbe beizulegen.
Wie Sie sehen werden enthielt die Glyptothek jetzt ausser den berühmten Sarcophag Casali

eine ausgelesene Sammlung von Sculpturen der dänischen Schule nach Thorwaldsen sammt eine Sammlung von französichen Sculpturen die wohl ausserhalb Frankreich wohl die bedeutendste ist

Hochachtungsvoll
C. Jacobsen
Bierbrauer

Fakta

Brev

Tysk

København
Leipzig

Glyptotekets arkiv